Hier leben und arbeiten wir

In der Tradition der Diakonissen, die in Bad Arolsen schon seit 1872 ihren Dienst zum Wohle der Menschen und zur Ehre Gottes getan haben sowie der über 700jährigen Geschichte der Stiftung Hospital St. Elisabeth, arbeiten wir heute als diakonische Komplexeinrichtung mit den Teilbereichen Teilstationäre und Stationäre Altenhilfe, Ambulante Pflege, Kinder- und Jugendhilfe sowie Aus- und Weiterbildung für Pflegeberufe und Altenpflegehilfe für die Menschen in Waldeck-Frankenberg.

Und genau so vielfältig wie das Leben ist, ist auch die Arbeit in unserem Unternehmen. Aus diesem Grund ist die DIAKO Waldeck-Frankenberg gGmbH mehr als nur „eine“ Einrichtung.

Unter dem Dach der im Jahre 2018 aus der Stiftung WDS Waldecksches Diakonissenhaus Sophienheim gegründeten DIAKO Waldeck-Frankenberg gGmbH befinden sich heute folgende Einrichtungen:

  • Die Altenpflegeheime Helenenheim in Bad Arolsen, das Schwester Lisa Bergmann Haus in Diemelsee-Adorf, das Landeshospital Flechtdorf, das Altenzentrum Auf der Burg in Frankenberg sowie das Seniorenheim Zum Weinberg in Vöhl-Asel, jeweils mit Angeboten für vollstationäre Pflege und Kurzzeitpflege,
  • die Tagespflegen in Bad Arolsen, Adorf und Vöhl-Asel,
  • die Zentrale Diakoniestation für Nordwaldeck und die Diakonie-Sozialstation in Frankenberg,
  • das Betreute Wohnens in Vöhl-Asel und Frankenberg,
  • das „Essen auf Rädern“ in Frankenberg,
  • das DIAKO Bildungszentrum Emma und Karl Hübel (Schule für Pflegeberufe und Altenpflegehilfe) mit Standorten in Bad Arolsen und Korbach,
  • die Kinder- und Jugendhilfe,
  • das Seminarzentrum Edersee sowie
  • die Verwaltung für alle angeschlossenen Häuser mit Sitz in Bad Arolsen.

Seit 2021 wird die DIAKO Waldeck-Frankenberg sowohl von der Stiftung WDS Waldecksches Diakonissenhaus Sophienheim als auch von der Stiftung Hospital St. Elisabeth getragen. Um das Miteinander der Einrichtungen zu verdeutlichen, firmeren alle Einrichtungen seit 2022 unter einem einheitlichen Logo und einem neuen Claim.